Stimmen der Zeit
Heft 2, Februar 2009

Editorial: Andreas R. Batlogg SJ

Perfekte Priester?

73-74

Beitrag lesen
Original-Beitrag als PDF bestellen

Reiner Wimmer

Simone Weils christlicher Universalismus

Am 3. Februar 2009 wäre Simone Weil 100 Jahre alt geworden. Reiner Wimmer, Professor für Philosophie an der Universität Tübingen, beschäftigt sich mit dem umfangreichen Werk der französischen Philosophin und stellt vor allem ihr Verständnis des Christlichen im Verhältnis zu anderen Religionen dar.

75-85

Beitrag lesen
Original-Beitrag als PDF bestellen

Stephan Ernst

Zwischen Annehmen und Loslassen.

Konflikte der Frühgeborenenmedizin aus theologisch-ethischer Sicht

Die technischen Fortschritte im Bereich der Frühgeborenenmedizin eröffnen neue Lebensmöglichkeiten und stellen gleichzeitig Ärzte, Pflegekräfte und Eltern vor die Aufgabe einer verantwortlichen Entscheidung. Stephan Ernst, Professor für Moraltheologie an der Universität Würzburg, nennt Kriterien zur Entscheidungsfindung aus theologisch-ethischer Sicht.

86-96

Norbert Baumert SJ

Paulus - Freiheit im Heiligen Geist

Zum angenommenen 2000. Geburtstag des Paulus von Tarsus hat Papst Benedikt XVI. ein Paulusjahr ausgerufen. Norbert Baumert, Professor für Exegese des Neuen Testaments an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen in Frankfurt, versteht die Freiheit des Völkerapostels in seiner Bindung durch den Heiligen Geist und widmet
sich unter dieser Rücksicht verschiedenen Themen seiner Briefe.

97-108

Manfred Musiol

"Ich lasse mein Sehen erklingen".

Zur Lyrik des australischen Dichters Les Murray

Les Murray, der am 17. Oktober 2008 seinen 70. Geburtstag feierte, gilt als der bedeutendste zeitgenössische Lyriker Australiens. Manfred Musiol, Studiendirektor am Domgymnasium in Freising, würdigt sein Leben und Werk anhand ausgewählter Beispiele seines dichterischen Schaffens.

109-124

Harald Schöndorf SJ

Ist die Wahrheit intolerant?

Ausgehend von der Frage, ob Wahrheit intolerant sein kann, setzt sich Harald Schöndorf, Professor für Erkenntnislehre und Geschichte der Philosophie an der Hochschule für Philosophie in München, mit dem Toleranz- und Wahrheitsbegriff unter dem Vorrang der Menschenwürde und dem Glauben an Gott auseinander. Er kommt zu dem Ergebnis, daß gerade die höchste Wahrheit die größtmögliche Toleranz schafft.

125-135

Michael Hainz SJ

Jugend, Milieus und Kirche

136-139


 


Probeabo bestellen Newsletter bestellen

Unsere Beiträge über das wichtigste Ereignis der katholischen Kirche im 20. Jahrhundert. Mehr...